Thailand Reisen
Call Us: +662 1677 230

Süd-Thailand

Der Süden Thailands birgt die beliebtesten Touristenziele Südostasiens. Allein die Insel Phuket ist ein Touristenmagnet: mehr als ein Drittel aller Thailandreisenden besucht Thailands größte Insel.

Das ganze Jahr über bietet die Region Strandsüchtigen paradiesische Orte zum Erholen und Entspannen. Denn die Ost- und Westküste haben ein unterschiedliches Klima. Wenn im Westen die Monsunzeit für Stürme, Strömungen und tropische Regenfälle sorgt, ist auf vielen Inseln an der Ostküste Ruhe. Und umgekehrt.

Für die meisten Thailandbesucher ist das südliche Festland nur eine Zwischenstation auf dem Weg zu den Inseln. Und wer kann es ihnen verübeln? Thailand ist ein Paradies für Menschen die nach Traumstränden suchen.

Wer mit der Familie Urlaub macht, der geht meistens nach Phuket oder Ko Samui. Taucher gehen nach Ko Tao (oder, wie es mittlerweile von vielen Deutschen genannt wird: “Ko Tauch”). Hier gibt es Tauchschulen wie es in Berlin Dönerbuden gibt, oder in New York Starbucks Shops.

Ko Pha Ngan ist eine Insel die es mit Full-Moon-Parties zu weltweiter Bekanntheit gebracht hat, und wer Party machen will bis der Arzt kommt, der ist hier richtig aufgehoben.

Backpacker und Individualtouristen erkunden meist die Inseln in der Gegend von Krabi, Trang, Satun und Ao Nang. Inselhopping ist ein leichtes, und wer ein bisschen Zeit mitbringt, für den empfiehlt es sich durchaus mit Booten von einer Insel zur nächsten zu hüpfen.

Auf dem Festland ist Hua Hin die unumstrittene Touristenhochburg. Vor allem Thai’s und in Thailand lebende Ausländer kommen zum Urlaubmachen hier her. Hua Hin ist ein bisschen das Florida von Thailand – ein beliebter Ort auch für Rentner aus aller Welt um ihren Lebensabend hier zu verbringen. Selbst der König hat seinen Privatpalast hier. Und ganz weit im Süden liegt Hat Yai, die größte Stadt Südthailands, die jedoch für Besucher nicht viel zu bieten hat.

Leave a Reply