Thailand Reisen
Call Us: +662 1677 230

Rattanakosin

Rattanakosin ist quasi die “Altstadt” von Bangkok, direkt am Chao Phraya Fluss. Hier findet ihr den Wat Po Tempel, den Wat Phra Käo (der Tempel der den Smaragd-Buddha beherbergt), den Königspalast, den Wat Mahatat Tempel, das Nationalmuseum und viele andere historische Sehenswürdigkeiten.

Die große Wiese vor dem Königspalast – sie wird von den Thai’s Sanam Luang genannt – wird häufig für zeremonielle Feierlichkeiten genutzt. Von Februar bis April sieht man hier fast jeden Tag Thai’s die Drachen steigen lassen und Familien die hier ein entspanntes Miteinander genießen. Bei Nacht sollte man es jedoch vermeiden hier entlangzugehen, denn es treiben sich allerlei zwielichtige Gestalten hier herum nach Einbruch der Dunkelheit. (Ähnlich wie auch viele Parks in Deutschland, die tagsüber von Familien, Kindern und anderen “harmlosen” Menschen besucht werden, nachts jedoch oftmals eher fragwürdige Charaktere beherbergen).

Auch findet sich hier ein Amulettmarkt, auf dem Buddhafiguren und Glücksbringer verkauft werden – manche kosten gerademal 5 Baht, andere kosten tausende von Euro. (Hier gibt’s mehr Infos über Amulette in Thailand).

Die Gegend hat viel zu bieten für Menschen die mit der thailändischen Geschichte und Kultur vertraut sind. Wer in der Hoffnung hierher kommt jahrtausende alte Tempelanlagen und Ruinen vorzufinden, der wird enttäuscht sein – schließlich wurde Bangkok erst im Jahre 1782 zur thailändischen Hauptstadt erklärt, und war vorher nichts weiter als eine kleine Ortschaft. Aber wem es was Geschichte und Kultur angeht nicht nur um die Anzahl der Jahre geht, der wird hier viel Sehenswertes vorfinden.

Leave a Reply