Thailand Reisen
Call Us: +662 1677 230

Hat Yai

Hat Yai (gesprochen: Hadjai) ist mit etwa 160000 Einwohnern eine der bevölkerungsreichste Städte im Süden Thailands auf einem Gebiet von ungefähr 21 km². Es gibt wenige Sehenswürdigkeiten hier – die Märkte sind wahrscheinlich das Interessanteste in Hat Yai.

Besonders erwähnenswert sind der Kim Yong Markt und der Suntisook Market Place. Auf beiden findet man vor allem Essen & Snacks, Elektronik, Uhren, CDs & DVDs und Süßigkeiten, sowie Läden die Körperpflegeprodukte verkaufen.

Hier gibt es Elektronik teilweise noch günstiger zu kaufen als in Bangkok – vor allem solche Dinge wie DVD Player, kleine tragbare TV-Geräte, Raubkopien von DVDs und CDs, Laserpointer, Mobiltelefone und so weiter.

Zu essen gibt es reichlich in Hat Yai – viele Restaurants, und auch für Muslime ist es ein leichtes hier Essen zu finden das halal ist.

Hat Yai hat ein für eine kleine Stadt verhältnismäßig aktives Nachtleben, es gibt viele Bars, Clubs und Diskotheken. Das rührt teilweise daher, dass Had Yai früher auch eine berüchtigte Rotlicht-Stadt war. Denn viele Männer aus dem strengen Malaysien sind hierher gekommen um sich mit käuflichen Damen zu amüsieren. Auch heute noch ist Hat Yai ein beliebter Urlaubsort für malaysianische Touristen. Während vor allem Männer aus Singapur und Malaysien hierher kommen um eine ganz besondere Art der Dienstleistung in Anspruch zu nehmen, verbringen malaysianische Frauen ihre Zeit am liebsten in klimatisierten Einkaufszentrum wie dem Odeon.

Ursprünglich hieß der Ort Khok Samet Choon, und bevor die Eisenbahnlinie hier eine Station aufbaute war Had Yai einfach nur eine kleine, unbedeutende Ortschaft.

Es gibt einen Tempel außerhalb der Stadt (am besten erreichbar mit Tuktuk, Songtaew oder Bus) der einen 35 Meter langen, 15 Meter hohen und 10 Meter breiten liegenden Buddha beherbergt: Phra Phuttha Hattha Mongkhon.

In Hat Yai kann man auch handgewobene Ko Yo Stoffe kaufen.

Wer in Hat Yai einfach nur ein bisschen Zeit totschlagen will, der kann zum beispiel den Hat Yai Municipal Park aufsuchen (Buch mitnehmen). Und wenn Du noch mehr Zeit hast, lohnt sich vielleicht schon ein Ausflug zum 26 Kilometer nördlich gelegenen Namtok Ton Nga Chang
Wasserfall. Badezeug einpacken!

Hat Yai hat, wie viele Orte im Süden, einen deutlich höheren Anteil an Muslimen, und speziell hier gibt es viele Familien chinesischen Ursprungs die vor einigen Generationen als Handelstreibende hierher gekommen sind. Denn Hat Yai liegt strategisch günstig nahe der Grenze zu Malaysien und Singapur.

Hat Yai hat auch einen Flughafen, der vor allem genutzt wird um sich die rund 14 Stunden Fahrt von Bangkok in den Süden zu einer der kleinen Inseln zu ersparen.

Sicherheit

Im Süden Thailands brodelt schon seit Jahren ein gewaltsamer Konflikt dem fast jeden Tag Menschen zum Opfer fallen. Muslimische Separatisten die einen eigenen Staat fordern haben im Jahr 2005 und 2006 Bomben in Hat Yai explodieren lassen. Allerdings ist Hat Yai unserer derzeitigen Einschätzung nach ein sicherer Ort zum Reisen. Anders als Songkhla, Yala und Patthani besteht hier unseres Ermessens nach kaum Gefahr einem Terroranschlag zum Opfer zu fallen. Allerdings sollte man vor einer Reise hierher die aktuelle Sicherheitslage in Erfahrung bringen.

Alternative Schreibweisen: Had Yai, Haad Yai, Hat Jai, Had Jai

Leave a Reply