Thailand Reisen
Call Us: +662 1677 230

Ein traditionelles Thai Haus in Bangkok

Kukrit Pramoj war ein thailändischer Gelehrter, Premier und Kunstliebhaber. Er wurde 1911 geboren, sein Vater gehörte zur königlichen Familie, und seine Mutter zu einer der einflussreichsten Familien Thailands, der Bunnag Famlie. Er gründete im Jahre 1945 die erste politische Partei und war Premierminister von Thailand von 1975 bis 1976, einer der turbulentesten Zeiten in der politischen Geschichte Thailands.

Er verstarb im Jahr 1995 und sein Haus ist heute für Besucher zur Besichtigung offen. Im Vergleich zu vielen anderen traditionellen Thai-Häusern die man besichtigen kann ist hier erwähnenswert, dass dieses Haus tatsächlich eine Wohnstätte gewesen ist. Also nicht ein Haus, das zur Besichtigung errichtet wurde, sondern eines, in dem ein Mensch mit seiner Familie gehaust hat. Freilich ist dieser Wohnstil nicht repräsentativ für die normale thailändische Bevölkerung, sondern für die Oberschicht Thailands. Deshalb finden sich auch solche modernen Annehmlichkeiten wie Klimaanlagen in diesen Räumen, die jedoch auf sehr geschmackvolle und dezente Weise in den alten Baustil integriert worden sind, und nicht als hässliche Anbringsel auffallen.

Es besteht aus fünf alten Teak-Häusern, die auf Stelzen gebaut sind und durch eine offene Veranda miteinander verbunden sind. Diese fünf Teak-Häuser sind echte Teak-Häuser die allesamt über 100 Jahre alt sind. Herr Pramoj hatte diese Häuser in verschiedenen Ortschaften gekauft, auseinandergebaut, zu seinem Land in Bangkok transportieren lassen und dort wieder im traditionellen baustil errichten lassen.

Im Garten finden sich Mai Dat – beschnittene Miniaturbäume. Im Westen sind uns meist nur die japanischen Bonsai bekannt, doch auch in Thailand gibt es eine eigenständige Form des Baumbeschneidens die zu Miniaturwuchs führt, allerdings mit anderen ästhetischen Vorzügen. Auch Kao Mor (Miniaturberge) finden sich hier im Garten.

Hinter dem Haus findet sich ein Garten im westlichen Stil.

Man sollte allerdings vorab telefonisch in Erfahrung bringen, ob das Haus für Besucher zugänglich ist. Denn manchmal finden hier geschlossene Gesellschaften statt.

Leave a Reply