Thailand Reisen
Call Us: +662 1677 230

"Der Tempel ist heute geschlossen"

Wer den Wat Po oder den Grand Palace besuchen möchte, muss oftmals erste ein besonderes Hindernis überwinden: Hochstaplern, die vor dem Eingang auf Beute warten.

Sie erzählen Touristen, dass der Tempel heute geschlossen ist. Als Grund dafür geben sie einen nationalen Feiertag, Restaurierungsarbeiten oder ähnliches an. Sie sind gut gekleidet und tragen oftmals sogar ein offizielles Abzeichen (oder etwas, das so aussieht als wäre es eins) und machen den Eindruck als würden sie für die Regierung arbeiten.

Dann schlagen sie einem vor, doch stattdessen anderswo hinzufahren. Zum Beispiel kennen sie einen faszinierenden Tempel, an dem heute eine besondere Zeremonie stattfindet, oder ein fantastisches Restaurant, oder, oder, oder… meistens läuft es dann darauf hinaus, dass man mit ihnen gemeinsam irgendwo hinfährt, und meistens ist es ein Laden in dem nichtsahnenden Touristen billige Ware für viel Geld verkauft wird.

Ganz egal wie offiziell jemand auch aussehen mag – am besten man geht immer selbst zum Eingang des Tempels, dort wo die Tickets verkauft werden.

Thailand ist ein Land in dem die meisten Leute ehrlich und hilfsbereit sind. Allerdings sind die Touristenhochburgen die Arbeitsplätze der Schwindler und Hochstapler. Ein guter Rat ist, immer freundlich zu bleiben, auch wenn jemand einem ein X für ein U vormacht. Es bringt nichts sich aufzuregen – einmal vermiest es einem die eigene Laune, und dann ist es bei den Thais verpönt Theater zu machen. Sieh es stattdessen als eine kostenlose Showeinlage an, hab Deinen Spaß damit und zieh weiter. Dann hast Du nämlich auch einen schönen Tag und noch eine spannende Geschichte mehr, die Du zuhause erzählen kannst 🙂

Leave a Reply